14. Juli 2006

Aus Labor für Echtzeitsysteme

Wechseln zu: Navigation, Suche

Am Freitag, 14. Juli findet durch die RWTH Aachen organisiert die „C.I.P.H.E.R. 2: Challenges in Informatics: Programming, Hosting and ExloRing“ statt. Dieses ist der letzte Tag der Prüfungswoche und dürfte einen schicken Ausklang zum Semester darstellen.

Am 22. Juni 2006 wurde den Teilnehmern des Projektfachs vorgestellt, entweder eine Exkursion zur Beobachtung durchzuführen oder sogar an dieser Challenge dran teil zu nehmen. Die Teilnahme kann möglicherweise vor Ort in Aachen oder in der Hochschule Niederrhein statt finden. Da einige Studenten zu diesem Zeitpunkt schon in Urlaub sind, wird die Entscheidung zur Teilnahme auf den kommenden Termin, 29. Juli, gelegt.

Nach Rücksprache mit Lexi Pimenidis, dem Ausrichter von CIPHER2, wird es diesmal keinen Showbereich in der RWTH Aachen geben, denn diesen gibt es nur auf der Konferenz in Berlin. Von daher bleibt uns nur übrig, aktiv von der HSNR teil zu nehmen.

Inhaltsverzeichnis

[bearbeiten] Bei einer aktiven Teilnahme wird benötigt

  • Personal
    • genau fünf Studenten
    • technische Betreuung (kann Herr Stolpe vom EZS-Labor machen)
    • ethische Betreuung (kann Herr Weiler machen)
  • Technik
    • x86-PC mit min. 1,5GHz und 1GB RAM, vmware(-player), zwei Netzwerkkarten (kann vom Labor gestellt werden) als Server und Router
    • oder Server und Router getrennt
    • fünf Laptops/PCs der Studenten (oder die Laborrechner im EZS-Labor)
    • (8-Port-)Switch zum Anschluss der Laptops an den Server (kann auch vom Labor gestellt werden)
    • Patchkabel, Stromkabel, Kaffee, Cracker

[bearbeiten] Teilnahme bestätigt

Wir sind nun, wie man auf er CIPHER2-Webseite sehen kann, als Team angemeldet.

Teilnehmer sind:

  • Christian
  • Andreas R.
  • Markus
  • Andreas V.
  • noch jemand aus dem Labor (wir spielen noch eine Runde Schnick-Schnack-Schnuck um auszuknobeln, wer nun mitmacht)

Das Labor ist für uns reserviert und wir dürfen uns breit machen. Die DVZ weiß Bescheid, dass zu diesem Zeitpunkt besser kein Wartungsfenster gelegt werden soll. Der Gateway und VMWare-Server werden fertig gemacht und aufgestellt. Das VPN-Netz kann jetzt schon getestet werden.

[bearbeiten] TODO für die erste Stunde

  1. Netzwerk-Config im Image einstellen
  2. /etc/shadow auf einen anderen Rechner kopieren und john starten
  3. mysql-user-table auf Passwörter überprüfen
  4. Root-Passwort ändern
  5. User für das Team anlegen
  6. Root-ssh-login abschalten
  7. Dienste lokalisieren
  8. Tripwire aufsetzen
  9. nmap auf den eigenen Host
  10. Backup der Sourcen und unveränderten Dienste
  11. mglw. Dienste in chroots verlagern
  12. Testen des Kernels und mglw. aktuellen Security-Patch installieren

[bearbeiten] Zu installierende Software

  • nmap
  • ngrep
  • netcat
  • dsniff
  • Editor!
  • Netkit::Telnet (Perl-Modul)
  • Disassembler (?)


[bearbeiten] Weiterführende Informationen (Links von der CIPHER2-Webseite)

Persönliche Werkzeuge