Logbuch-Oliver

Aus Labor für Echtzeitsysteme

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

[bearbeiten] Work in Progress

[bearbeiten] 27 November 09

Hilfestellung z.B. für MIG's ist grob fertig.

[bearbeiten] 19 November 09

Eine Anleitung zur Abfrage von PhpPgAdmin wurde erstellt. Dazu sind auch einpaar SQL Beispiele.

Hier kann man die PDF Datei Downloaden.

Falls es nicht funktioniert oder es noch fragen gibt, dann sagt einfach bescheid (gobsy@web.de).


[bearbeiten] 30 Rocktober 09

Soweit ich es richtig verstanden habe, arbeiten wir mit WinSCP.

Damit erhält man einen sicheren Kanal zwischen Server und Client (SQXX).

Da wir keine Webpage gestalten (momentan), sind PHP-Anwendungen (wie PhpPgAdmin) vorerst unwichtig.

Was noch nicht sicher, ob wir den Skript mit Python (85% sicher) machen oder mit C(15% sicher),

denn wenn man Python benützt, dann muss auch die nötige Software auf die Eee's drauf sein.


Hier [1] habe ich noch eine Seite gefunden, wo man postgres mit OpenOffice verknüpfen kann.

Vielleicht kann man ja damit was anfangen, wenn man Zeit und nen Server hat.


[bearbeiten] 29 Rocktober 09

Momentan versuche ich mit dem Program PhpPgAdmin [2] klar zukommen.

Es soll ähnlichkeiten mit PhpMySqlAdmin (nochmals danke) haben, aber halt für PostgreSQL.

Folgende Versionen werden für PostgreSQL 7.0- 7.4.x sowie 8.0 bis 8.3.x .

Ob man damit "automatisch" in KML umwandeln kann wird noch getestet.

Notfalls müssten Sie es mit ne Software umwandeln :).


[bearbeiten] Erste Eindrücke

[bearbeiten] NetStumbler: [3] (Freeware)

Kein Schlechtes Programm. Es ist sehr leicht zu bedienen.

Es wurde nur das Hauptprogram getestet.

Das mini Program von denen habe ich nicht getestet.


Nachteile: - Keine "exakte" Verschlüsselungs Angabe (WEP oder nicht WEB)

- Aktiver Scanner

- Speichert nicht in GPX oder KML (für Google Maps)

- Wurde schon lange nicht mehr weiterentwickelt.


[bearbeiten] Lycos WLAN Sniffer (1.22): [4] (Freeware unter CHIP)

Dieses Programm findet nur Hotspots. Es zeigt SSID, Mac,

Signalstärke (grob) und verschlüsselung (keine oder verschlüsselt).

Ist also leider für unsere Messungen nicht geeignet.


[bearbeiten] Vistumbler: [5] (Freeware)

Es soll besser sein also Netstumbler sowie wie auch für Windows Vista.

Leider konnte ich es nicht testen, da es die Karte nicht erkannte.

Edit: Es Funktioniert sehr gut unter den Eee.

     Es wird genau erkannt um welche verschlüsselung es sich handelt,
     leider gibt es die Mac-Addressen nicht wieder, Schalde.
     Vielleicht ist es nur ein Bug, aber da wir uns für NetDetect entschieden haben
     macht es kein Sinn weider zu forschen.



[bearbeiten] KisWin: [6], [7] (Freeware / extra Hardware nötig)

Halt KisMet für Windows.

Hab mommentan "zwei" verschiedene möglichkeiten gefunden wie es unter Windows laufen würde.

Die eine möglichkeit ist es irgentwie unter ein Server zu starten... (was bei uns wohl nicht geht).

Die andere möglichkeit ist Kismet Drone... (was wohl Geldverschwendung ist).



[bearbeiten] InsSider: [8] (Freeware)

Mit dem Program habe ich mich in den letzten Tage beschäftigt und versucht zu messen.

Es ist übersichtlich und hat "nur" die Funktionen zu messen (kein extra Map).

Den GPS-Sender den wir benutzten wird aufjedenfall unterstützt und eingetragen.

Mir ist aber aufgefallen, dass das Program "etwas" sensibel ist.

GPS-Sender darf nicht während das Program läuft nicht ein- bzw. rausstecken.

Einstellung am GPS wird auch mit ein Programabstürzt belohnt.

Gespeichert wird Automatisch im GPX (GPS + XML) format.

Manuelle gespeichert wird nur im NS1 Format (NS1 / CSV oder text).

Momentan habe ich ein Program gefunden ( [9] ),

der die NS1 datei in kml umwandelt (unter XP funktioniert es).


Nach einem längeren Test habe ich festgestellt,

dass es nach ca. 30min keine weitere Netzwerke mehr erkennt (ca.150 Netze).

Es kann auch nur ein dummer zufall sein. Demnächst versuche ich nochmal.


Vorteile: - Findet viele Netze (Access Poind & Ad-hoc) und deren verschlüsselung.

- Es gibt auch den Vendor (Hersteller) an.

- GPX files (ließt auch Google Earth).


Nachteile: - Wie erwähnt etwas Sensibel wenn man etwas ändert.

- Man kann nur NS1 und Autosave GPX Speichern.

- Activer Scaner.


Erste versuche die GPX Dateien mit dem Googel Earth zu öffnen funktioniert,

aber leider wurden die Koordinaten nicht richtig übernommen.

Es kann sein das mal die GPX datei nicht "well-formed" ist,

aber man kann es manuel editieren (z.B. Notepad) damit dies wieder funktioniert.


Momentan habe ich kein Passiven Scanner für Windows gefunden der auch kostenlos ist.

Vielleicht findet sich da nochwas...



[bearbeiten] Wifi Hopper: [10] (Shareware)

Hat grosse ähnlichkeiten mit NetStumbler,

jedoch mit GPS unterstützung und mit korrekte Anzeige von der Verschlüsselungsart.

Aber leider ist es auch ein Aktiver Scanner (falls ich mich nicht total täusche).

Ausser dies, kann man es 15tage testen. Danach schalten sich einpaar funktionen des Programs ab.

Jedoch sind dies für uns nicht relevant (soweit ich dies richtig gelesen habe).

Bis jetzt habe hatte ich leider noch nicht viel Zeit (bzw. kaum) damit verbracht.


[bearbeiten] WLAN Expert: [11] (Freeware)

Es gibt die Qualität des Signals sowie dessen Fehlerrate dar.

Tja, leider konnte ich dies am Hauptrechner nicht testen (WLAN nicht erkannt).

Für unseren Projekt ist es aber sowieso "nutzlos".



[bearbeiten] KNSGEM 2: [12]

Habs nicht ausprobiert, da ich noch mit den anderen beschäftigt bin.

Jedoch ist es ein nützliches tool für Google Earth,

dass es schöne "markierungen" für die WLANs macht (grob gesagt).

Unterstüzt werden folgente Datei: NetStumbler, KisMet und Wifi Hopper.



Hier ist ne Beispiel Datei (GPX & CSV) [13].


P.S. Interessant ist es auch das der GPS-Sender nur bei der Einstellung 4800 funktioniert.

Bei den anderen funktioniert es nicht.

Ausserdem scheint es das der Eee nicht alle Netzwerke (wireless)mag,

denn mit meinen ist es ... "Zickig". Link-Text

Persönliche Werkzeuge