The Incredible Machine

Aus Labor für Echtzeitsysteme

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

[bearbeiten] Idee & Konzept

The Incredible Machine (c) MobyGames
The Incredible Machine (c) MobyGames

Der Spieler befindet sich in einem Arbeitsraum mit einer Bibliothek(Bücherregal, Wand) aus der kann er sich Bücher zu Security Themen holen.

Anwenden kann er sein Wissen dann an einem „PC“(Bildschirmansicht). Hier ist die Idee, dass er in Form von „The Incredible Machine“ Aufgaben lösen muss. Der Spieler bekommt Codeschnippsel angezeigt und ein teilweise gelöstes Ziel, welches er durch Einsetzen des Codes(als Beispiel) erfüllen muss. Zu jedem Thema sollte es mehrere Levels mit unterschiedlicher Schwierigkeit geben. Ist der Spieler fertig mit dem „füllen“, wird durch einen „Startbutton“ die Lösung animiert durchlaufen, um zu zeigen was passiert. Sind alle Spiele vollständig gelöst, bekommt er einen übertrieben dargestellten perfekt abgesicherten Server.

Damit es grafisch nicht zu Anspruchsvoll ist, könnte man wie schon besprochen Realbilder aus der FH nehmen, gepaart mit eigenen Grafiken.

[bearbeiten] Rollen

  • Grafik- und eventuell Soundumsetzung (Grundspiel)
  • Weitere Multimediainhalte (Videos, Cutscene, Animationen)
  • Bedienungskonzept
  • Puzzlekonzepte
  • Programmierer

[bearbeiten] Engines

Als Engine würd ich Wintermute, Adventure Game Engine oder Scumm(C) nehmen.

Wintermute
+ weit entwickelt
+ 2 und 3D möglich
+ Eigene Entwicklungstools für Sprites, GUI, Szene Editor usw.
+ C artige Scriptsprache für Puzzles usw.
- Windows only

AGS
+ dieselben Aspekte wie Wintermute
+ Spiele laufen auch unter Linux, nur Entwicklungsumgebung ist auf Windows beschränkt

ScummC
+ „ausgereift“ und getestet durch bekannte Adventure Spiele
- Low Level Entwicklung

[bearbeiten] Quellen

Persönliche Werkzeuge