X-Drive FAQ

Aus Labor für Echtzeitsysteme

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

[bearbeiten] X-Drive

[bearbeiten] Einleitung

Diese Seite ist eine zusammenfassung von verschiendene Kommilitonen aus der Krefelder Gruppe.

Es soll eine kleine Hilfestellung geben wie man mit der Datenbank/Server Umgeht.

Falls man mehr von uns lessen möchte, besucht einfach unseren Tagebuch.


[bearbeiten] Uploaden auf dem Server

Um auf dem Server erstmals etwas Uploaden zu können, muss man erst das default passwort mit "Putty" ändern.

Die Einstellungen für Putty ist:

  Host Name: ezs.kr.hsnr.de
  Port     : 6022


Nicht zu vergessen, der Username ist der erhaltene Computername des Eee Netbook z.B. sq33.

Den Computernamen kann man z.B. unter Systemstreuerung/System finden.


Nachdem man das default passwort geändert hat, erhält man per "WINSCP" zugriff auf dem Server (Eingeschränkt).

Per Drag & Drop kann man die Datein auf dem eigenen Ordner (SQXX) im Server Uploaden.

Die Daten sollten schon die richtige namenkonvention in kleinschrieft haben z.B. mg_g083a.ndd

  (Stadt: mg_/kr_ = Mönchengladbach/Krefeld, Gebiet: g/w/i = Gewerbe/Wohn/Innen, 
   Teilgebiet: 01 bis 10, MIS TEAM: 1 bis 6, Messzeit: m/a/w = Mittag/Abend/Wochenende ).

Nachdem erfolgreichen Upload der .ndd Daten, werden diese im Server Automatisch in einem anderen Ordner verschoben (nach eine gewisse Zeit).

Der Sinn dahinter ist, dass man somit besser sehen kann ob ein User ein Update auf die Datein macht.

Also, nicht erschrecken wenn im eigenen Ordner die Daten nicht mehr vorhanden sind.



Die Datenstruktur der DB sieht so aus. Bild:X-Drive_DB.jpeg


Für die Datenbank/Server sind: Stephan Sohn und David Kolanus zuständig.

Auf Ihre Seite finden Sie guten Anleitung zur Putty (hier) und WINSCP (hier) sowie weitere Hilfreiche Infos.


[bearbeiten] DB Abrufen

Die Datenbank kann mit PhpPgAdmin unter http://ezs.kr.hsnr.de:6080/phppgadmin/ aufgerufen.

Dem entsprechenden Account bekommt man von David Kolanus oder Stephan Sohn.

Eine ausführliche Anleitung wie man Views ("Sicht") anliegt um die gewünschte Daten abzurufen findet man hier.

Diese Daten können z.B. als CSV oder XML runtergeladen werden.

Einpaar Beispiele sind dort auch vorhanden.


HINWEIS!!! Damit auch andere Kommilitonen euere selbsterstellte "Views" benützen können,

sollte man auch die Rechte für diese Views geben (sehe Anleitung).


[bearbeiten] Beispiel-Thesen und zugehörige SQL

  • Wieviele Access-Points wurden gefunden (ohne doppelte Einträge)
    • (Hier Link zur PDF)
  • Vergleich Tagsüber/Abends
    • (Hier Link zur PDF)
  • Wieviele Access-Points sind unverschlüsselt
    • (Hier Link zur PDF)
  • Wieviele Access-Points gibts es von welchem Hersteller
Persönliche Werkzeuge