KTB

Aus Labor für Echtzeitsysteme

(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Version vom 22:24, 28. Okt. 2009 (bearbeiten)
KTB (Diskussion | Beiträge)

← Zum vorherigen Versionsunterschied
Version vom 21:37, 9. Nov. 2009 (bearbeiten) (rückgängig)
KTB (Diskussion | Beiträge)

Zum nächsten Versionsunterschied →
Zeile 121: Zeile 121:
: Interessant ist auch, dass bei 70 km/h mehr WLANs gefunden wurden im Gegensatz zu 50 km/h. : Interessant ist auch, dass bei 70 km/h mehr WLANs gefunden wurden im Gegensatz zu 50 km/h.
: Muss morgen genauer untersucht und besprochen werden. : Muss morgen genauer untersucht und besprochen werden.
 +==Montag 09.11.2009==
 +: Nach dem Treffen in MG ist nicht viel passiert. War ein wenig erstaunt, dass die anderen Gruppen <s>fast nicht</s> wenig mit den Krefeldern Kommilitonen kommuniziert hatten. Somit hat unsere Gruppe die anderen Gruppen mit Infos versorgt.
 +: Da wir die Namenskonventionen für die Dateien noch am selben Abend zum 3. mal umgeworfen haben, hoffe ich nun, dass die MGer (wie versprochen) bis morgen früh einen funktionierenden Messplan parat haben, damit wir uns auf die Socken machen können. Sehr viel Zeit zum Messen bleibt nicht.

Version vom 21:37, 9. Nov. 2009

Inhaltsverzeichnis

Tagebuch KTB

Dienstag 13.10.2009

  • Netbook und GPS-Maus erhalten
  • ausprobieren und an dimensionen gewöhnen
    • cute

Programme suchen

  • StumbVerter
Benötigt MapPoint 2004 sonst weigert es sich die Arbeit aufzunehmen
Schön, ein kostenfreies Programm an ein Teures kostenpflichtiges zu binden. Außerdem, wen interessieren so alte Karten!?
Läuft angeblich auch mit MapPoint 2006
Tja
  • Network Stubmler
Erste Tests verlaufen erfolgreich
Ermittelte Daten lassen sich in Textdatei exportieren
Zufällig Programm zum umwandeln dieser Dateien ins KML-Format (Google Earth)
Google Earth heruntergeladen
Import funktioniert einwandfrei
  • NetDetect 2
Ansprechendes Layout
Verschiedene Messungen kann man zusammenfassen
So kann man viele Messteams losschicken und später alles zentral zusammenfassen
Möglichkeit zurückgelegte Strecke zu protokollieren
Zurückgelegter Weg und WLANs werden grafisch angezeigt
Nach Recherche:
Es gibt Straßenkarten für NetDetect 2
Diese werden nur vom Entwickler nur über Torrent angeboten
Torrent Tot - Keine Seeds
Wirklich lustig
Es ist möglich die gesammelten Informationen als Textdatei zu exportieren
Man müsste ein Script nur schreiben das diese ins KML-Format umwandelt

Mittwoch 14.10.2009

Testen

  • auf dem Uniweg
Duisburg HBF - Krefeld HBF
Gesamte Strecke kein GPS-Empfang
Kaltstart bringt keine Abhilfe
So habe ich mir das nicht vorgestellt
  • auf dem Heimweg
Krefeld HBF - Duisburg HBF (NetDetect)
Überraschend wie schnell WLANs erkannt und analysiert werden
Die Bahn hat alle paar hundert Meter an der Strecke ihre eigenen WLAN-Zugangspunkte, so dass immer WLAN verfügbar ist
Akku bei Duisburg-Rheinhausen leer
Lief jetzt mit erster Akkuladung 8 Std. mit WLAN und GPS - great

Donnerstag 15.10.2009

Testen

  • auf dem Uniweg (7 Uhr)
Duisburg HBF - Krefeld HBF (Network Stumbler)
Subjektiv weniger WLANs verfügbar
Ob das an der Tageszeit liegt?
  • in der Uni
Erfasste WLANs in Textdatei exportiert und in KML-Exportiert
In Google Earth erfolgreich importiert
Überraschung - Keine Unterscheidung und Identifizierung von Verschlüsselungstypen

Gruppentreffen

  • Alle haben soweit gut vorgearbeitet
  • Jede Gruppe präsentiert erste Ergebnisse
  • Ein weiteres wahrscheinlich potenteres Windowstool wurde vom Kommilitonen gefunden
  • Linuxecke bastelt noch
    • Habe heute erfahren, dass alles unter Linix läuft. Wenn nicht, hat man etwas falsch gemacht.
  • Entscheidung welches Tool/Betriebssystem verwendet wird, wird auf nächste Woche vertagt

Abends zu Hause

  • Festgestellt dass MapPoint 2004 und 2006 im ELMS für MSDNAA verfügbar ist
    • MapPoint 2006 runterladen

Sonntag 18.10.2009

Netdetect 2 lässt mir keine Ruhe

  • Nach weiteren Recherchen finde ich auf WarDriving-Forum.de ein Python-Script zum umwandeln der NetDetect-Dateien (ndd) in Google-Taugliche-Dateien (kml).
Erster Test verlief erfolgreich. Habe die Daten von unserer Tour vom Donnerstag geählt.
Einmal zu Fuß um das Hochschul-Hauptgebäude
Dann ins Auto und ab Richtung Autobahn (70 km/h), durch das Gewerbegebiet und am Bahnhof wieder zurück
Testergebnis
Das Programm hat Potenzial, mal schauen was es noch kann. Muss auch noch herausfinden was der Unterschied bei der Darstellung zwischen WPA, WPA2 und WPA & WPA2 ist.

Donnerstag 22.10.2009

Gruppentreffen

  • Ergebnisse
Die Unklarheit der Darstellung ist nun geklärt
WPA -> WPA
WPA & WPA2 -> WPA2 TKIP
WPA2 -> WPA2 CCMP
Ich werde mit 3 Kommilitonen weitere Probemessungen durchführen um Empfehlungen für den Messvorgang zu erstellen.
Wahrscheinlich werden wir diese Dienstag Nachmittag tätigen. Finde ich persönlich etwas spät. Lässt sich aber leider Praktika-bedingt nicht eher einrichten.
GPS-Maus defekt
Wurde nicht mehr richtig erkannt. GPS-Info meldete kein GPS-Gerät und spuckte beim auswerten der GPS-Informationen nur Kauderwelsch aus.
Nach schnellem Tausch gegen eine neue keine Probleme mehr.
Hoffentlich bleibt das ein Einzelfall. Im Moment haben wir eine GPS-Maus und somit ein Netbook zum messen weniger.
  • Stromverbrauch
Ich habe die Zeit etwas genutzt um ein paar Verbrauchswerte zu ermitteln
Netbook aufs Messen eingestellt - hardwareseitig deaktivierte Soundkarte, WebCam, Kartenleser, Netzwerkkarte (RJ45), sowie auf 25% gedimmter Monitor
Idle: 6,5 W
+ GPS-Maus:7,4 W
* Scannvorgang: 8,0 W
(Durchschnittswerte)
Daraus ergibt sich eine rechnerische Akkulaufzeit von 7,875 Stunden, welche ich für realistisch halte. Der Akku hält 2 Tage (Uni + Daheim, immer mit WLAN) bevor der Akku wieder aufgetankt werden muss.

Dienstag 27.10.2009

  • Korrektur im Stromverbrauch
Mit ist aufgefallen, dass die Soundkarte am Donnerstag doch nicht deaktiviert war.
Durch das deaktivieren der Soundkarte im BIOS lassen sich noch einmal ca. 0,3 Watt sparen.

Porbemessung

  • Viele Messergebnisse
Die Messung wird scheinbar leichter beeinflusst als ich gedacht hatte. Zu Fuß hatten wir bisher die besten Ergebnisse. Es scheint auch, als ob das Auto eine entscheidende Rolle im Empfang spielt. Für mich sieht es so aus, als ob das Fahrzeug gut gegen WLANs abschirmt. Man muss nun klären ob wir diese schwachen WLANs vernachlässigen können.
  • Habe gerade kurz die Ergebnisse der Probemessung veröffentlicht - war ein langer Tag, keine Lust mehr.

Mittwoch 28.10.2009

  • Probemessung analysiert
Habe die gestern hochgeladenen Ergebnisse bearbeitet, analysiert und ausgewertet.
Es wirft sich die Frage auf:
Wie genau müssen die Messergebnisse sein?
Reicht eine langsame Autofahrt für genügend Daten?
Wie viel ist genug?
Ist die Abschirmung durch die Karosserie vertretbar?
  • Probemessung Duisburg
Mich beschäftigt immer noch der WLAN-Probescan. Wir standen viel an roten Ampeln wodurch sich meiner Meinung nach das Ergebnis verfälscht hat (deutlich im Gewerbegebiet). Aus diesem Grund bin ich durch die Nachbarschaft gefahren und habe ein paar weitere Messungen unternommen.
Diesmal ohne stopp an roten Ampeln.
Der erste Blick lässt nichts gutes erahnen. Eine Straße die 2 mal abgefahren wurde, scheint bei beiden malen eine unterschiedliche Anzahl an WLANs aufzuweisen.
Ob das nun unter Messtoleranz einzustufen ist, muss sich zeigen.
Interessant ist auch, dass bei 70 km/h mehr WLANs gefunden wurden im Gegensatz zu 50 km/h.
Muss morgen genauer untersucht und besprochen werden.

Montag 09.11.2009

Nach dem Treffen in MG ist nicht viel passiert. War ein wenig erstaunt, dass die anderen Gruppen fast nicht wenig mit den Krefeldern Kommilitonen kommuniziert hatten. Somit hat unsere Gruppe die anderen Gruppen mit Infos versorgt.
Da wir die Namenskonventionen für die Dateien noch am selben Abend zum 3. mal umgeworfen haben, hoffe ich nun, dass die MGer (wie versprochen) bis morgen früh einen funktionierenden Messplan parat haben, damit wir uns auf die Socken machen können. Sehr viel Zeit zum Messen bleibt nicht.
Persönliche Werkzeuge