Kommunikation zwischen Remote-Control und Flobby-Control

Aus Labor für Echtzeitsysteme

Version vom 12:24, 17. Mai 2008 von Tobias Hammer (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Kommunikation findet über WLAN per tcp/ip statt. Das zu erstellende Kommunikationskonzept muss die folgenden Aspekte berücksichtigen:

  • Kommunikation zu mehreren Flobbys muss möglich sein.
  • Die Flobbys müssen untereinander kommunizieren können.
  • Die Konfiguration der Teilnehmer (Flobbys, Remote-Controls) muss automatisch durchgeführt werden.

Zu klärende Fragen:

  • Wird zur Kommunikation ein (zusätzlicher) AP benötigt, an den sich die Flobbys und die Remote-Controls anmelden?
  • Ist der Einsatz von MESH-Technologie eine Alternative?
  • Wem gehorcht ein Flobby (von wem nimmt er Aufträge entgegen)?


Eine Beschreibung des aktuell verwendeten Kommunikationsprotokolls findet sich unter Kommunikationsübersicht.


Zurück zu Flying Robots.
Zurück zu Internes.

Persönliche Werkzeuge